Norwegische top Springer trainieren mit russischen Kindern

Erstellt am: 20.06.2019 13:17 / sk

Die norwegische Nationalmannschaft rund um Cheftrainer Alexander Stöckl befindet sich in dieser Woche auf Einladung des russischen Skiverbandes in Chaikovsky. 


Mit Ausnahme von Daniel Andre Tande, Thomas Aasen Markeng und Anna Odine Stroem sind die besten Skispringer und Skispringerinnen Norwegens nicht nur nach Russland gereist um dort zu trainieren, sondern auch um die Sportart Skispringen in diesem riesigen Land weiter bekannt zu machen und zu fördern.

 

So trainierten dort Johann Andre Forfang, Halvor Egner Granerud, Robert Johansson & Co. mit russischen Kindern, die offensichtlich mit viel Spaß bei der Sache waren. Der Trainerstab berichtete über das norwegische Skispringen, dessen besondere Werte, sowie über die Arbeit im Training und im Rahmen der Wettkämpfe, wie zum Beispiel der Raw Air Tour.

 

Galerie: Team Norwegen in Russland

 

Für die Athleten geht es dann ab Montag in der Heimat Norwegen mit einem ähnlichen Programmpunkt in der Sommervorbereitung weiter. Bei der bereits tradionellen Storsamling wird ebenfalls mit vielen skisprungbegeisterten Kindern gemeinsam trainiert.

Neueste Nachrichten