Top header

Michael Hayböck der Beste in der Qualifikation

Erstellt am: 02.01.2016 15:04 Hayboeck im 2900

Michael Hayböck hat die Qualifikation zum dritten Einzelwettbewerb der Vierschanzentournee in Innsbruck gewonnen. Der Österreicher setzte sich mit seinem Sprung auf 127,0 Meter und 128,1 Punkten vor Domen Prevc und Anders Fannemel durch. Der Tourneeleader Peter Prevc verzichtete auf die Qualifikation und tritt damit im K.O.-Duell am Sonntag gegen Hayböck an.

 


Der jüngste Tournee-Teilnehmer Domen Prevc kam auf 126,0 Meter und verpasste den Qualifikationssieg und damit das direkte Duell mit seinem Bruder nur um einen Punkt. Weltrekordler Anders Fannemel zeigte mit 130,5 Metern den weitesten Sprung der Qualifikation und erhielt 125,2 Punkte.
Auf Platz vier landete Titelverteidiger Stefan Kraft mit 123,5 Metern und 124,5 Punkten, Fünfter wurde Johann-Andre Forfang mit 124,5 Metern und 123,4 Punkten.

 

Freund nur Sechster
Einen Zehntelpunkt dahinter musste sich Oberstdorf-Sieger Severin Freund mit Platz sechs begnügen, seine Teamkollegen Richard Freitag (122,8 Punkte) und Stephan Leyhe (120,2) auf den Plätzen sieben und acht bescherte dem deutschen Team dennoch ein gutes Resultat.
Roman Koudelka, mit 118,8 Punkten auf Platz neun bester Tscheche, und Noriaki Kasai (118,6) als Zehnter komplettierten die Top-Ten. Daiki Ito und Taku Takeuchi auf dem geteilten elften Platz bestätigten die gute Form der Japaner. Hinter Kenneth Gangnes landeten Teamkollege Joachim Hauer und Kamil Stoch punktgleich auf Platz 14.
Kuriosum am Rande: Mit Stefan Hula und Jan Matura auf dem gemeinsamen 16. Platz sowie Lukas Hlava und Junshiro Kobayashi auf Platz 38 gab es insgesamt vier punktgleiche „Pärchen“ unter den qualifizierten Springern.
Die Zuordnung der jeweiligen K.O.-Gegner für den ersten Wertungsdurchgang am Sonntag erfolgt nun auf Grundlage der Weltcupplatzierungen.

 


Ammann und Descombes dabei
Ebenfalls qualifizieren konnte sich der viermalige Olympiasieger Simon Ammann auf Platz 23, auch der Finne Ville Larinto sprang als 26. in den Wettbewerb. Vincent Descombes-Sevoie nimmt auch auf der dritten Tourneestation am Wettkampf teil und sicherte sich Platz 31 in der Qualifikation. Gregor Schlierenzauer belegte Rang 41 und darf auch morgen auf seiner Heimschanze antreten, Michael Glasder hält auf Platz 48 die amerikanische Flagge hoch.
In den K.O.-Duellen treffen mit Tom Hilde und Dawid Kubacki zwei Springer aufeinander, die erst mit Verspätung in die diesjährige Tournee eingestiegen sind. Ein rein japanisches Duell liefern sich Junshiro Kobayashi und Taku Takeuchi.

 

Schlierenzauer gegen Kasai
Lokalmatador Gregor Schlierenzauer bekommt es mit Publikumsliebling Noriaki Kasai zu tun, Severin Freund tritt gegen Denis Kornilov an. Elias Tollinger darf sich bei seinem zweiten Weltcupstart überhaupt auf viel Rampenlicht und ein Duell mit Landsmann und Titelverteidiger Stefan Kraft freuen, Domen Prevc ist gegen Daniel-Andre Tande gefordert. Den Abschluss des ersten Durchgangs bildet das bereits erwähnte Aufeinandertreffen von Michael Hayböck und Peter Prevc.

Der Wettbewerb auf dem Innsbrucker Bergisel beginnt am Sonntag, 14.00 Uhr (MEZ).

 

Komplettes Ergebnis

Startliste 1. Durchgang