Top header

Peter Prevc Quali-Sieger in Garmisch

Erstellt am: 31.12.2015 14:48

Peter Prevc hat die Qualifikation zum Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen gewonnen. Der Slowene setzte sich mit seiner Weite von 139,0 Metern sowie 143,8 Punkten deutlich vor Stefan Kraft und Johann-Andre Forfang durch.


Da Oberstdorf-Sieger Severin Freund auf seinen Qualifikationssprung verzichtete und damit auf Rang 50 eingeordnet wurde, kommt es am Freitag zum direkten Duell zwischen den beiden Tournee-Topfavoriten Prevc und Freund.
Titelverteidiger Stefan Kraft kam auf 135,5 Meter und 134,6 Punkte.
Johann-Andre Forfang sprang mit 133,0 Metern und 132,2 Punkten auf Rang drei.

 

Norweger gewohnt stark
Mit Kenneth Gangnes, der mit 131,0 Metern und 128,6 Punkten Platz vier belegte, sowie Anders Fannemel (124,8 Punkte) auf dem geteilten siebten Rang mit Roman Koudelka, erreichten zwei weitere Norweger die Top-Ten.
Ein guter letzter Sprung im Jahr 2015 gelang Richard Freitag, der mit 132,5 Metern und 128,3 Punkten Fünfter wurde.
2,8 Punkte dahinter belegte Noriaki Kasai Rang sechs. Michael Hayböck, Zweiter zum Tourneeauftakt in Oberstdorf, erreichte mit 124,7 Punkten Platz neun, Daiki Ito belegte als zweitbester Japaner mit 123,1 Punkten den zehnten Rang.
Hinter Manuel Fettner und Simon Ammann freute sich Vincent Descombes-Sevoie über einen sehr guten 13. Platz, Joachim Hauer und Domen Prevc komplettierten die Top-15.

 

Hula bester Pole
Bester Pole in der Ausscheidung wurde Stefan Hula auf Platz 18, Doppelolympiasieger Kamil Stoch musste sich punktgleich mit Robert Kranjec mit dem 33. Platz begnügen. Gregor Schlierenzauer, der in Oberstdorf das Finale verpasst hatte, qualifizierte sich als 35.
Evgeniy Klimov und Denis Kornilov zogen auf den Plätzen 38 und 44 in den Wettbewerb ein, Ville Larinto gelang als einzigem Finnen auf Rang 45 der Sprung ins Neujahrsspringen. Mackenzie Boyd-Clowes und Vladimir Zografski werden Kanada und Bulgarien in Garmisch vertreten.

 


Prevc vs. Freund
Neben dem Top-Duell zwischen Peter Prevc und Severin Freund wartet der K.O.-Durchgang auf der zweiten Station der 64. Vierschanzentournee mit weiteren interessanten Paarungen auf. Im rein polnischen Vergleich springen Kamil Stoch und Stefan Hula gegeneinander, der zweimalige Tourneesieger Gregor Schlierenzauer bekommt es mit Stephan Leyhe zu tun. Mit Halvor Egner Granerud und Domen Prevc treffen zwei der jüngsten Starter aufeinander, Vincent Descombes-Sevoie dürfte gegen Evgeniy Klimov gute Chancen aufs Finale haben.

 


Schweizer Duell
Dazu gibt es gleich drei weitere teaminterne Duelle: Simon Ammann tritt gegen Gregor Deschwanden an, Daiki Ito fordert Shohei Tochimoto heraus und Pius Paschke kann sich gegen Richard Freitag beweisen.
Das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen beginnt am Freitag, 14.00 Uhr (MEZ).

 

Komplettes Ergebnis

Startliste 1. Runde