Top header

FIS

Über die FIS


Die FIS (Fédération Internationale de Ski) ist der Dachverband für den internationalen Ski- und Snowboard-Sport.

Die FIS wurde im Jahr 1924 während der ersten Olympischen Winterspiele in Chamonix, Frankreich, gegründet.
Die FIS, ein vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) anerkannter Verband, ist für die olympischen Disziplinen Ski Alpin, Ski Nordisch (Skilanglauf, Skispringen, Nordische Kombination), Freestyle und Snowboard sowie für die internationalen Wettbewerbsregeln zuständig.
Pro Jahr werden von den 112 nationalen Mitgliedsverbänden mehr als 6.000 FIS Ski- und Snowboard-Wettbewerbe ausgetragen.
Mit spezifischen Initiativen fördert die FIS zudem Wintersport als gesunde Freizeitaktivität, insbesondere in Hinblick auf die Jugend.

 
Für mehr Informationen über die FIS besuchen Sie fis-ski.com