Top header

Bischofshofen

Die Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen


Die Paul-Außerleitner-Schanze von Bischofshofen ist nach dem österreichischen Skispringer Paul-Außerleitner benannt. Der Springer des Skiclub Bischofshofen stürzte am 5. Januar 1952 so schwer, dass er wenige Tage später seinen Verletzungen erlag. Sie ist mit HillSize 140 und dem Schanzenrekord von 143,5 Metern eine der größten Schanzen im Skisprung-Weltcup der FIS. Die ursprüngliche Naturschanze aus dem Jahr 1947 wurde im Laufe der Jahrzehnte stetig erneuert und erhielt schließlich 2003 ein komplett neues Profil mit einem Schanzentisch aus Stahlbeton. Jahr für Jahr lockt die Paul-Außerleitner zigtausende Skisprungfans aus aller Welt zum großen Finale der Vierschanzentournee an. Die Paul-Außerleitner-Schanze liegt im Sepp-Bradl-Stadion, das nach dem ersten Tourneesieger, Sepp „Buwi" Bradl benannt wurde.


Schanzendaten

Gesamthöhe
132,5 m
Turmhöhe
52 m
Anlauflänge
125 m
Absprunggeschwindigkeit
92 km/h
Höhe Schanzentisch
4,50 m
Kalkulationspunkt
125 m
HillSize
140
Gesamtlänge
362 m
Fassungsvermögen Stadion
26.000
Schanzenrekord
143 m
aufgestellt von
Daiki Ito (JPN)
aufgestellt am
06.01.2005



Bischofshofen


Weltbekannt durch das jährliche Finale der Vierschanzentournee und umgeben von der imposanten Bergwelt liegt die Sport- und Urlaubsstadt Bischofshofen. Dank der zentralen Lage ist die „Stadt mit Schwung“ der ideale Ausgangspunkt für alle Wintersportler und Erholungssuchende.

Bischofshofen liegt inmitten der schönsten Skigebiete von Ski Amade mit mehr als 270 Liftanlagen und 860 Pistenkilometern. Gäste nutzen die zentrale Lage und das einmalige Preis-/Leistungsverhältnis, um die unterschiedlichen Skigebiete mit nur einer Karte zu erkunden.

Nur wenige Kilometer von Bischofshofen entfernt befinden sich die herrlichen Skiregionen St. Johann/Alpendof und Mühlbach am Hochkönig. Bei guter Schneelage führt die ca. 8 km lange, präparierte Skitourenabfahrt „Knappensteig“ direkt zurück nach Bischofshofen.

Kostenlose Skibusse bringen mehrmals täglich die Wintersportler direkt von der Unterkunft im Zentrum zu den Liftanlagen. Aber auch weitere Ski-Amade-Regionen wie Flachau, Zauchensee oder Großarl befinden sich nur wenige Fahrminuten entfernt.

Neben der zentralen Lage im Herzen des Salzburger Landes zeichnet sich die "Stadt mit Schwung" durch seine gemütlichen Beherbergungsbetriebe mit bestem Preis- Leistungsverhältnis aus. Die Unterkünfte überzeugen mit familienfreundlichen Angeboten, herzlicher Gastlichkeit und traditioneller Küche.

Neben den unterschiedlichsten Verwöhnpauschalen und Familienangeboten bietet sich auch die Salzburger Land Card Pauschale als einmalige Chance für eine kostenlose Entdeckungsreise durch das Salzburger Land!


Dabei schenken zahlreiche Bischofshofener Partnerbetriebe gemeinsam mit dem Tourismusverband den Gästen ab einem Aufenthalt von sieben Nächten eine Salzburger-Land-Card, gültig für sechs Tage. Diese All-Inclusive-Karte ermöglicht freien Eintritt zu über 190 Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen im gesamten Salzburger Land.

Die Stadt Bischofshofen ist einer der ältesten Siedlungsorte des Pongaus. Ausgrabungen am Götschenberg belegen, dass dort bereits vor 5.000 Jahren Menschen siedelten und Kupfer abbauten. Im 8. Jahrhundert wurde Bischofshofen erstmals im Rahmen der Klostergründung der Maximilianszelle urkundlich erwähnt.


Anreise

Bischofshofen liegt ca. 50 km südlich der Stadt Salzburg, inmitten des Salzburger Landes und kann sowohl mit dem Pkw, Flugzeug, Bahn und Rad ganz leicht erreicht werden.

Die Anbindung an alle öffentlichen Verkehrsmittel ist sehr gut. Alle Auskünfte über die regionalen öffentlichen Verkehrsmittel finden Sie unter www.mobilito.at.

Routenplaner nach Bischofshofen


Kontakt

Tourismusverband Bischofshofen
Salzburger Straße 1
A-5500 Bischofshofen
Tel.: +43 (0)6462 2471
Fax: +43 (0)6462 3605
E-Mail: info@bischofshofen.com

www.bischofshofen.com